JannisSicker_1170

Jannis Sicker Septett
Third Stream Music

Man kennt Gitarrist Jannis Sicker als kongenialen Partner von Schlagzeug-Virtuose Leif Berger. Ihr vertrauensvolles Miteinander ist geprägt durch intuitives Verständnis und ästhetisches Einfühlungsvermögen, was auf ähnliche und doch gänzlich andere Weise auch für Sickers Quintett (u.a. mit Gitarren-Partner Eric Haupt) gilt, das sich mit „Musica ricercata“ einem frühen Werk von György Ligeti näherte. Wobei sich der Titel des Stücks wie ein perfekt sitzender Handschuh über Jannis Sickers Arbeit stülpt: Musica ricercata, „erforschte“ oder „gesuchte Musik“, die sich aus dem Nichts ihren eigenen Kompositionsstil erschafft. Und nun kommt das Jannis Sicker Septett, die erste größere Formation des Bandleaders und Komponisten, reich an Klangfarben, reich an überbordenden Ideen, fern aller vorschnellen Kategorisierungen und Schubladen. Alles scheint möglich jenseits typischer Jazz-, Song- und Improvisationsformen, wenn kontrapunktische Details auf Béla Bartók, Paul Motian und Videospielmusik der 1990er-Jahre treffen. Jannis Sicker kreiert seinen ganz eigenen Third Stream.

Julia Brüssel  Violine
Emily Wittbrodt  Cello
Moritz Wesp  Posaune
Simon Below  Keyboard
Jannis Sicker  Gitarre
Jonas Gerigk  Bass
Jan Philipp  Schlagzeug, Perkussion

Vielen Dank an unsere Förderer und Partner!

Vielen Dank an unsere Förderer und Partner!

Sk2021-Footer1

Mit unserem Newsletter bist Du immer informiert: